Philosophie

Therapie ist eine zeitlich begrenzte Handlung, die dem Menschen hilft am Alltag teilzunehmen und sein Wohlbefinden zu steigern.

Die jahrelange Erfahrung mit Patienten aus den unterschiedlichen Behandlungsfeldern hat uns gezeigt, dass eine Therapie nur sinnvoll ist, wenn ein konkretes Ziel mit dem Patienten und seinem Umfeld erarbeitet wird.

Die klassische Ergotherapie ist in manchen Bereichen zu begrenzt,
um dieses Ziel zu erreichen. Dies war der Grund, uns als Team in verschiedene Richtungen weiterzuentwickeln, um den Patient in seiner Ganzheitlichkeit zu sehen und so das Therapieziel erreichen zu können.

Für unsere Therapie gelten als Grundlage drei wichtige Regeln des Handelns:

  1. Wenn etwas nicht funktioniert, mach etwas anders!
  2. Wenn etwas einmal funktioniert, mach mehr davon!
  3. Wenn etwas funktioniert, repariere es nicht!

(Szabó und Kim Berg)

Das heißt für uns:
Dem Menschen Möglichkeiten zu eröffnen, um Defizite aufzuarbeiten,
für die Übungsphase ist nicht die Therapie, sondern der Alltag und das Umfeld zuständig, keine Therapie, für die es keine Notwendigkeit gibt.

philosophie